Die Logik der Angst durchbrechen

Die katalanische Aktivistin Eulàlia Reguant über den Status quo in Spanien

  • Von Pepa Vilamayor
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Alles deutet darauf hin, dass 2019 ein Weichenjahr in Spanien sein wird. Einer der wichtigsten Termine ist der Prozess gegen die Anführer der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung wegen des 2017 abgehaltenen Referendums. Dieser soll Ende Januar anfangen. Wie schätzt die CUP den Prozess ein?

Dieses Verfahren ist der Höhepunkt eines repressiven Prozesses gegen die Unabhängigkeitsbewegung. Auf der Anklagebank werden einzelne Personen sitzen, doch ein Urteil wird über alle Menschen gefällt, die das Recht auf Selbstbestimmung in Anspruch nehmen möchten. Das Referendum 2017 ist die größte Herausforderung für den Status quo seit dem Übergang zur Demokratie gewesen. Mit dem Prozess warnt Spanien vor den Konsequenzen, diesen infrage zu stellen. Spanien leugnet somit das Recht auf Selbstbestimmung, aber auch das Recht auf politische Dissidenz. Egal, wie das Urteil des Prozesses ausfällt, wird es ungerecht sein, da dieser nie hätte anfangen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 831 Wörter (5622 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.