Werbung

Thailands König genehmigt Wahlen

Bangkok. Thailands König hat mit einem Dekret die mehrfach verschobene Parlamentswahl genehmigt. Wie der Palast in Bangkok am Mittwoch mitteilte, fordert der 66-jährige König Maha Vajiralongkorn mit dem im königlichen Anzeiger veröffentlichten Dekret erstmals seit dem Putsch im Mai 2014 eine Neuwahl der Parlamentsabgeordneten. Die Wahlkommission hat nun fünf Tage Zeit, um einen Wahltermin festzulegen.

Thailand wird seit dem Putsch im Mai 2014 von einer Militärregierung unter General Prayut Chan-O-Cha regiert. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!