Wenn die Basis vorangeht

Die Gelbwesten erinnern an die französische Volksfrontzeit - etwas wehmütig.

  • Von Bernard Schmid
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Die Bewegung mit den gelben Warnwesten hat längst so viel Signifikanz, dass sich nicht nur Historikern die Frage stellt, wie sie in die französische Geschichte einzuordnen sei. Unterschiedliche historische Analogien werden hierzu bemüht - und viele dieser Vergleiche hinken. Zum Beispiel die Parallele zu 1789, die aus den Reihen der Protestierenden selbst wiederholt gezogen wurde, also zum Beginn der bürgerlich-demokratischen Revolution und zur sich dann entwickelnden Bewegung der Sansculotten, die ihren Höhepunkt 1793 erreichte.

Dieser Vergleich, auf den schon viele Symbole und Plakate anspielten, ist allerdings außerordentlich schief. Die damalige Gesellschaftsordnung kann ja kaum ernsthaft mit der derzeit bestehenden gleichgesetzt werden. Lohnarbeit im heutigen Sinne war zu jener Zeit nur rudimentär verbreitet. Die Sansculotten waren meist selbstständige Kleingewerbetreibende, die weder einen Kapiteleigentümer über sich noch Ang...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1201 Wörter (8538 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.