Die Entsiffung des Kulturbetriebs

Erklärung der Vielen

  • Von Florian Brand
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In 14 Städten werden an diesem Freitag weitere »Erklärungen der Vielen« unterzeichnet. Nach Angaben der Initiator*innen beteiligen sich mittlerweile deutschlandweit rund 2000 Kunst- und Kulturinstitutionen sowie Privatpersonen an der Kampagne des Vereins »Die Vielen e.V.«. Die Aktion sei eine »Antwort auf gezielte Angriffe gegen die Kunst- und Kulturlandschaft durch rechtspopulistische und -extreme Parteien«, heißt es in der Selbstbeschreibung der Organisator*innen. Aus nahezu allen deutschen Bundesländern (mit Ausnahme von Rheinland-Pfalz und dem Saarland) kommt bislang Unterstützung für die Kampagne. Vorbereitungen zu eigenen Erklärungen gebe es derweil sogar aus Wien und Warschau, heißt es.

Bei der Auftaktveranstaltung am 9. September letzten Jahres im Berliner Max-Liebermann-Haus warnte die HAU-Intendantin Annemie Vanackere vor einem wachsenden Druck, der von rechtspopulistischen Parteien wie der AfD vor allem auf kleine, unabhängig...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 475 Wörter (3453 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.