Großer Mangel im Führerstand

Bahnbetreiber Abellio war miserabel vorbereitet auf Übernahme des Dieselnetzes in Sachsen-Anhalt / LINKE fordert Reform der Bahnreform

  • Von Hendrik Lasch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Guido Henke ist Bahnfahrer. Der Abgeordnete der LINKEN im Landtag von Sachsen-Anhalt ist auf der Linie aus Richtung Wolfsburg nach Magdeburg unterwegs. Im Dezember hatte er eine schwere Zeit: »Man wusste nie, ob der Zug kommt.« So wie ihm ging es vielen Pendlern im Land - ob in Altmark oder Burgenland. Das Reisen mit der Regionalbahn wurde zum Lotteriespiel.

Grund war die Übernahme des so genannten Dieselnetzes des Landes durch Abellio Mitteldeutschland. Die Tochter der niederländischen Staatsbahn hatte Ende 2015 nach europaweiter Ausschreibung den Zuschlag erhalten, das zuvor von zwei Töchtern der Deutschen Bahn (DB) bediente und aus 16 Linien bestehende Netz zu betreiben - für immerhin 14 Jahre. Abellio ist seit 2015 schon auf etlichen elektrifizierten Strecken im Süden des Landes unterwegs. Als zum Fahrplanwechsel am 8. Dezember die Übernahme des weit größeren Dieselnetzes erfolgte, tönte die Abellio-Regionalchefin Carmen Maria Parri...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 602 Wörter (4019 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.