Werbung

BVG kündigt Erneuerung der Wagenflotte an

Die BVG-Chefin Sigrid Nikutta hat dem rbb mitgeteilt, dass für die kommenden Jahre die Erneuerung von 70 Prozent der veralteten Wagenflotte geplant ist. Sie äußerte ihre Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation beim BVG. Eine Recherche des rbb hat ergeben, dass die Zahl der ausgefallenen Zugkilometer 2018 um 76 Prozent höher war als im Jahr zuvor. Von nun an hat die BVG geplant, dass die Linien U6 und U7 zur Hauptverkehrszeit nur noch alle fünf Minuten verkehren werden. Die dadurch frei werdenden U-Bahnen sind als Reserve geplant, falls Züge wegen Reparaturarbeiten ausfallen. joa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen