Werbung

Anklage gegen Assange in USA unter Verschluss

Washington. Die Anklage gegen Wikileaks-Gründers Julian Assange in den USA bleibt unter Verschluss. Die Bundesrichterin Leonie Brinkema aus Alexandria im Bundesstaat Virginia wies am Mittwoch einen Antrag der Organisation Reporters Committee for Freedom of the Press auf Offenlegung zurück. Es sei nicht »hinreichend sicher«, dass der Fall existiere, erklärte Brinkema zur Begründung.

Die US-Justizbehörden streiten seit mehr als zwei Jahren ab, dass sie gegen Assange ermitteln und bereits eine Anklage gegen ihn vorbereitet haben. Im November kam dann durch eine Panne ans Licht, dass die Anklagepunkte gegen Assange offenbar bereits ausgearbeitet wurden. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!