Vorhang auf für den Vorgang

AUSGEPENDELT

Manchmal ist die Bahn viel schneller als erwartet. Dass Züge zu früh ankommen, kommt zwar vor, dabei handelt es sich aber eher um Minuten und das fällt in der Regel auch nicht dramatisch auf. Nein, in diesem Falle handelt es sich um einen Vorgang. Der viel schneller abgeschlossen war, als die Pendlererfahrung bisher vermuten ließ. Auch weil er mit etwas zusammenhängt, das viel länger gedauert hat als geplant.

Und zwar exakt 138 Minuten. Das kann man dem übersichtlichen Anschreiben entnehmen, dass die Bahn vor wenigen Tagen zuschickte. Unter der nüchternen »Vorgangsnummer V146XXXXXXX« fasste das Servicecenter Fahrgastrechte mit Sitz in Frankfurt am/Main zusammen, was sich Mitte Januar auf einer abendlichen Fahrt tat. Ein kleine Stadt im Märkischen mit nicht einmal 5000 Einwohnern kam zu unerwarteten Ehren: Zwei Fernzüge hielten am Bahnhof der Stadt, wo sonst höchstens Regionalexpresszüge halten. Allerdings nicht ganz freiwillig und...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 558 Wörter (3634 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.