Werbung

Gemeinsame Erklärung gegen Terrornetzwerk IS

Washington. Die 79 Mitglieder der internationalen Koalition im Kampf gegen das Terrornetzwerks Islamischer Staat (IS) haben sich in einer gemeinsamen Erklärung nach ihrem Treffen in Washington zur endgültigen Eliminierung des IS bekannt. US-Präsident Donald Trump bekräftigte seine Pläne zum Abzug der US-Soldaten aus Syrien. »Wir freuen uns darauf, unsere Kämpfer in Syrien sehr herzlich zu Hause zu begrüßen.« Er betonte vor den Außenministern der Koalition aber, der Abzug bedeute nicht das Ende des US-Engagements im Kampf gegen den IS. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!