Kubas Biotech-Triumph

Von Reinhard Renneberg , Havanna

  • Von Reinhard Renneberg
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Endlich Kuba! In der Hauptstadt der »schönsten Insel der Welt« kann man nicht nur dicke Zigarren rauchen, Salsa tanzen und Mojitos trinken, sondern es wird auch sehr erfolgreich geforscht: Biotecnología! Heute ist Kuba das führende Land Lateinamerikas in der Biotechnologie. Das bringt dringend benötigte Devisen.

Die bärtigen Revolutionäre bauten zudem das beste Gesundheitssystem Lateinamerikas auf. Es ist weltweit vorbildlich und … kostenlos! Kubanische Ärzte sind überall zu finden: Sie behandelten beispielsweise Tausende venezolanischer Augenkranker im Tausch gegen Erdöl für Kuba.

Der Máximo Líder persönlich interessierte sich für die Wissenschaften. Immer noch hört man am Biotech-Institut Storys, wie Fidel spontan spätabends erschien, eine Runde Tischtennis spielte (und natürlich auch gewann) und dann bei einer Zigarre die neuesten Forschungsergebnisse hören wollte.

Der Biolum...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 414 Wörter (2919 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.