Bauern hadern mit der Gaspipeline

Verband: EUGAL-Trasse beeinträchtigt in Uckermark Bodenqualität und Ertragsaussichten

  • Von Uwe Werner und Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
Ferngastrasse EUGAL: Schwere Bagger fressen sich in der Nähe von Rehfelde durch Ackerland.

Die Europäische Gas-Anbindungsleitung (EUGAL), die derzeit auf einer Länge von 480 Kilometern entsteht, soll Ende 2019 von Lubmin an der Ostsee durch Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg bis Sachsen und weiter bis nach Tschechien führen. Im uckermärkischen Neufeld beginnt der 272 Kilometer lange Brandenburger Abschnitt. Und bevor die Trasse zwischen Crussow und Gellmersdorf den Nationalpark »Unteres Odertal« passiert, um in den Landkreis Märkisch-Oderland zu wechseln, durchpflügt sie Ackerland und Wälder, quert unter anderem die Autobahn A20, das EU-Vogelschutzgebiet Schorfheide-Chorin und die Bahnstrecke Angermünde-Schwedt.

Doch was künftig - wie der Projektträger und künftige Betreiber GASCADE Gastransport betont - die »deutsche und europäische Erdgasversorgung verlässlich stärken« soll, treibt manchem Landwirt in der Uckermark Schweißperlen auf die Stirn. Denn einstweilen hinterlassen die Großgeräte der Erbauer tiefe Spuren a...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 761 Wörter (5544 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.