Werbung

Bayerns Kabinett schließt Dieselfahrverbote in München aus

München. In München soll es auf absehbare Zeit keine Diesel-Fahrverbote geben: Nach der Vorlage neuer Messdaten zur Luftqualität in München erteilte das Kabinett Fahrverboten am Dienstag eine klare Absage. Solche Verbote seien zwar nach einer gerichtlichen Aufforderung geprüft worden, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach der Kabinettssitzung - man sei aber zum Ergebnis gekommen, dass sie unverhältnismäßig wären. »Da sich die in München erfassten Messwerte für Luftschadstoffe deutlich gebessert haben und Fahrverbote für Dieselfahrzeuge unverhältnismäßig sind, wird der aktualisierte Luftreinhalteplan keine Fahrverbote vorschlagen«, so die Staatskanzlei. Fahrverbote für Hauptverkehrsadern seien ungeeignet, zu erwartende Verlagerungen des Verkehrs in Wohngebiete seien unbedingt zu vermeiden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!