Werbung

Millionenstrafe für »Lesezirkel«-Anbieter

Bonn. Acht Unternehmen, die als »Lesezirkel« Zeitschriften an Arztpraxen, Friseursalons und Gaststätten vermieten, haben vom Bundeskartellamt Geldbußen von insgesamt rund drei Millionen Euro aufgebrummt bekommen. Es seien verbotene Kundenabsprachen getroffen worden, teilten Deutschlands oberste Wettbewerbshüter am Mittwoch in Bonn mit. »Durch die Kundenaufteilung wurde ein Preiswettbewerb zwischen den Lesezirkel-Anbietern vermieden«, sagte Kartellamtschef Andreas Mundt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen