Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wissensdurst und Auftragskill

Berliner Kinder und Jugendliche erkunden in der Ausstellung »Welcome to diversCITY« sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Von Anna Gyapjas

  • Von Anna Gyapjas
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Stell dir vor, dein Kumpel vertraut dir an, dass er schwul ist, und du weißt nicht, was das ist - außer ein Schimpfwort. Von so einer Geschichte erzählt Ellen Roters, Projektleiterin von »All Included!«. Denn während Erwachsene auf Dating Apps aus verschiedensten Geschlechteridentitäten wählen, Gender-Studies-Kurse belegen und queere Serienhelden und Popstars feiern, ist das Wissen um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt bei Heranwachsenden meist lückenhaft. Die Schau »Welcome to diversCITY« im Jugend-Museum in Berlin-Schöneberg will das ändern. Als Teil des Modellprojektes »All Included!« richtet sich die Schau trotzdem nicht nur an Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren.

Seit vier Jahren sucht »All Included!« mit Schulen und Projektpartner*innen nach Formaten, die sich zur Vermittlung vielfältiger Lebensweisen eignen. »Unsere Methode ist, gemeinsam mit Kindern das Feld zu beackern«, sagt Ellen Roters, die auch pädagogische Leiterin des...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.