Konstruktion einer Realität

Christoph Waltz über Science-Fiction, Feinmechanik und Computer

  • Von Kira Taszman
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Herr Waltz, in Ihrem neuen Film »Alita: Battle Angel« spielen Sie Dr. Dyson Ido, einen Tüftler und Bastler, der Cyborgs zusammenbaut und für versehrte Menschen High-Tech-Gelenke fabriziert. Basteln, reparieren und schrauben Sie im wahren Leben auch gern?

Nein, das wäre schön, der Bilderbuchgroßvater zu sein, der alles reparieren kann in seiner Scheune. Aber ich finde das ein schönes Bild. Ich bin schon interessiert daran, wie Dinge funktionieren. Aber das Elektronische, beziehungsweise Digitale erschließt sich mir nicht so einfach. Das verstehe ich nicht und kann es nicht nachvollziehen - weil es sich nicht nachvollziehen lässt. Und es ist auch nicht dazu gemacht, dass es nachvollziehbar ist. Es ist dazu gemacht, dass es eben genau das verhindert und sich dann schnellstmöglich als verkaufbare Erneuerung wieder in unser Leben einnistet.

Wie stehen Sie generell zu Bastlern?

Ich bin begeistert von solchen Experten. Es gibt ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.