Werbung

Sachsens Schlösser und Gärten mit Besucherplus

Dresden. Sachsens staatliche Schlösser, Burgen und Gärten haben 2018 mit über 2,1 Millionen Gästen ein Besucherplus erreicht. Das waren 150 000 oder 7,5 Prozent mehr als in der Vorsaison. »Es war das beste Jahr, das wir jemals hatten«, sagte Geschäftsführer Christian Striefler. Erfreulich sei die Bilanz dank gefragter Ausstellungen vor allem für Schloss Pillnitz in Dresden und Schloss Weesenstein im Müglitztal, im Großen Garten und bei der Parkeisenbahn. In kleineren Häusern wie Burg Mildenstein gab es Rückgänge. Die Gesamtumsätze lagen mit 10,5 Millionen Euro um fast 8,5 Prozent über dem Vorjahr. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!