Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hilfe, die Erde existiert nicht mehr!

Perry Rhodan hat Geburtstag, und endlich erfährt man, wie er seine irdische Jugend verbrachte

  • Von Thomas Behlert
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Diesen Monat wurde die 3000. Folge der wöchentlichen Abenteuer des Raumfahrers Perry Rhodan veröffentlicht. Die Heftreihe erscheint ununterbrochen seit 1961.

Wenn Sie nicht alle Hefte gelesen haben sollten: Rhodan war über 1000 Jahre (sic!) am Ruder eines Militärstaates, der immer größere Waffen auf immer bessere Raumschiffe schraubte. Das »Erste Imperium« war ständig im Kampf mit anderen außerirdischen Völkern, Staaten und Welten, was die Rüstungsausgaben derartig ansteigen ließ, dass es zugrunde ging.

Perry Rhodan aus Manchester, Connecticut, ein US-amerikanischer Astronaut mit deutschen Wurzeln, landet 1961, gleich im ersten Heft (»Unternehmen Stardust«), auf dem Mond und findet dort ein fremdes Raumschiff vor. Interessanterweise spielt die Handlung 1971. Von heute aus betrachtet, landete Rhodan also zwei Jahre nach Neil Armstrong auf dem Erdtrabanten. Willkommen im Perryversum!

In dieser Parallelwelt kann man nun auch den 850-Seiten...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.