Editorial

... der nd-Commune vom 23. Februar 2019

Von Michael Müller

Liebe Leserinnen und Leser, noch ist Winter, aber der Frühling schon sicht- und spürbar auf bestem Wege. Körper und Geist lechzen nach neuer Frische und neuen Bewährungsproben. Angebote dafür sind die Schwerpunkte dieser Ausgabe der »ndCommune«.

Beim GutsMuths-Rennsteiglauf werden am 18. Mai bereits zum 17. Mal auch Leserinnen und Leser in einem nd-Team dabei sein. Ehrenkapitän ist Welt-Läufer Robby Clemens (»Vom Nordpol zum Südpol«). Ab heute: Anmeldungen für die Mannschaft, aktive wie fördernde Mitglieder. Spätestens ab morgen: Trainingsbeginn, natürlich jeder gemäß seiner Möglichkeiten und Ziele (Seite 3).

Erquickende geistige Bewegung verspricht die Leipziger Buchmesse, dort selbstredend auch der nd-Stand. Viele aus unserer ndCommune werden sich hier mit den rund 30 geladenen Schriftstellerinnen und Verlegern, Journalisten und Politikerinnen treffen. Das Lesungs- und Talkrundenprogramm beginnt am Eröffnungsmorgen mit »Matrosenruhe« von und mit Wladimir Perewersin und endet nach vier Tagen am Schlussnachmittag mit »Geschichte in indirekter Rede« von und mit Alena Zemančíková (Seite 2).

Zweimal unterbreiten wir Ihnen Reiseempfehlungen. Die eine können Sie schon in Kürze nutzen: Das in Berlin etablierte Gesprächsforum »Europa im Salon« tourt erstmals auch durch Deutschland (Seite 5). Noch etwas länger dauert es bis zur großen nd-Leserreise von Nord nach Süd durch Ex-Jugoslawien. An der spannenden Route liegen das Grab von Marschall Tito in Belgrad, ebenso wie das Geburtshaus von Mutter Teresa in Skopje. Dazwischen wird es viele Treffen mit Menschen und Kulturen geben, Gespräche über Politik und Geschichte sowie fürs Gemüt ausreichend herrliche Natur (Seite 4).