Werbung

Heimsuchung

Usedomer Literaturpreis

Die in Ost-Berlin geborene Schriftstellerin Jenny Erpenbeck (51) erhält den mit 5000 Euro dotierten Usedomer Literaturpreis 2019. Die Preisverleihung findet am 6. April im Seebad Ahlbeck im Rahmen der Usedomer Literaturtage statt. Die Autorin sei eine »mutige und authentische Stimme der deutschen Gegenwartsliteratur«, so die Jury. Sie betreibe unermüdlich Seelenforschung deutscher Identitäten und lege dabei »Schichten historischer Erfahrungen frei«. Hervorgehoben hat die Jury ihre Romane »Heimsuchung« und »Gehen, ging, gegangen« über afrikanische Flüchtlinge in Berlin. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung