Werbung

Stimmung

Brit Awards

Die Pop-Rock-Band The 1975 hat bei den diesjährigen Brit Awards triumphiert: Die Musiker aus Manchester gewannen bei der Gala am Mittwochabend in London für »A Brief Inquiry Into Online Relationships« den Preis für das beste Album des Jahres. Außerdem wurde die Gruppe als beste Band des Jahres geehrt.

Als bester männlicher Solo-Künstler Großbritanniens wurde Singer-Songwriter George Ezra ausgezeichnet, als beste Solo-Künstlerin die Soul-Sängerin Jorja Smith. Dua Lipa und Calvin Harris gewannen für den Hit »One Kiss« den Preis für die beste britische Single. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung