Werbung

Weniger Kündigungen vor Gericht

Erfurt. Auf den Schreibtischen der höchsten deutschen Arbeitsrichter sind 2018 weniger Streitfälle wegen Kündigungen oder Befristungen gelandet. Zwar machten solche Verfahren immer noch einen großen Teil der Arbeit des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt aus, sagte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag. Inzwischen stellten diese aber der guten Konjunktur wegen nicht mehr den allergrößten Einzelposten dar. Stattdessen bildeten 2018 Streitigkeiten um Betriebsrenten und andere Ruhegelder knapp die Mehrzahl der Verfahren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen