Weckruf zur Emanzipation

Einer war’s Nr. 247

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sie wurde als Tochter eines Zimmermanns in Landsberg an der Warthe geboren. Obwohl sie eine intelligente und wissbegierige Schülerin war, musste sie bereits mit 14 die Schule verlassen, denn ihre Eltern hatten nicht das Geld, ihr eine weitere Ausbildung zu ermöglichen. Sie arbeitete zunächst als Dienstmädchen, ging danach in die Fabrik und war zwei Jahre als Krankenwärterin in einer psychiatrischen Anstalt tätig. Anschließend absolvierte sie eine Lehre zur Näherin und fand Arbeit in der Werkstatt eines Schneiders, den sie heiratete. Doch die Ehe, aus der zwei Kinder hervorgingen, wurde bereits nach drei Jahren wieder geschieden.

Angeregt durch ihren älteren Bruder begann sie sich für Politik und insbesondere die Sozialdemokratie zu interessieren. Da in ihrer Heimatstadt aber keine politische Tätigkeit möglich war, siedelte sie mit ihren Kindern und ihrer jüngeren Schwester nach Berlin über. Hier trat sie dem »Verein der Frauen und...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 494 Wörter (3340 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.