Neuer Anlauf zum Sturz Maduros

Nach Zusammenstößen an den Grenzen Venezuelas drohen die USA der Regierung in Caracas

  • Von Alexander Isele
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Berlin. Nach der Eskalation an der venezolanischen Grenze zu Kolumbien und Brasilien mit mehreren Toten und Hunderten Verletzten stehen die Zeichen auf weitere Konfrontation. Nachdem der Plan des selbst ernannten Interimspräsidenten Venezuelas, Juan Guaidó, am Sonnabend am Widerstand von Sicherheitskräfte gescheitert ist, gegen den Willen der Regierung in Caracas Hilfsgüter über die Grenzen zu bringen, üben die USA und die Europäische Union scharfe Kritik an Präsident Nicolás Maduro.

US-Außenminister Mike Pompeo schloss am Sonntag eine militärische Intervention in Venezuela erneut nicht aus. »Wir haben gesagt, dass jede Option auf dem Tisch liegt«, sagte Pompeo in einem Interview mit dem Fernsehsender Fox News. Der US-Außenminister geht davon aus, dass Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro bald abdanken muss. »Ich bin zuversichtlich, dass das venezolanisch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 397 Wörter (2814 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.