Auf verlorenem Posten

Vom Comic zur Collage: Erich Kästners «Fabian» in der «Box» des Deutschen Theaters in Berlin

  • Von Gunnar Decker
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Fabian« ist ein pessimistischer Roman in Zeiten eines ruchlosen Optimismus. Erich Kästner hat ihn 1931 veröffentlicht, und doch hat er viel mit uns heute zu tun. Die Slogans der Zeit: Immer mehr, immer schneller, immer effektiver - ja, aber nicht mit den Menschen, den langsamen, die zurückbleiben und untergehen, ohne dass es jemanden interessiert.

Dr. Jakob Fabian ist Doktor der Philosophie, 32 Jahre alt - er arbeitet als Werbetexter für Zigaretten, die ihn nichts angehen. Aber auch da wird er wegrationalisiert. Zu negativ der Mensch, wie will der denn etwas verkaufen?

Am Ende springt Fabian von einer Brücke in den Fluss, um ein Kind zu retten, das vor seinen Augen vom Geländer stürzte. Jedoch, so ist das bei Intellektuellen, er hatte vergessen, dass er nicht schwimmen kann, und ertrinkt. Das Kind schwimmt allein ans Ufer - der Dr. Fabian, den keiner braucht, aber ist für immer verschwunden.

Eine böse Geschichte, aber auch eine alltägl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1052 Wörter (6925 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.