Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Angespannt ins Abenteuer

Martina Voss-Tecklenburg steht mit den deutschen Fußballerinnen vor dem ersten Härtetest im WM-Jahr

  • Von Ulli Brünger, Laval
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Vor ihrem Debüt auf der Bank der deutschen Fußballerinnen ist Martina Voss-Tecklenburg auch ein wenig mulmig. »Es ist eine große Freude, dass es endlich losgeht«, sagt die 51-Jährige vor ihrer Länderspielpremiere als Bundestrainerin in Laval gegen Frankreich. Sie mache gerade »alle Gefühlslagen« durch, »und natürlich ist auch Anspannung da«, sagt sie. Spätestens mit dem Anpfiff am Donnerstagabend soll die Aufregung aber verflogen sein.

Dann wird MVT, wie sie genannt wird, fokussiert, lebendig und mit wild fuchtelnden Armen, ihr Team an der Seitenlinie dirigieren. 18 000 Fans haben Platz in der wohl ausverkauften Arena. Viele Augen, Objektive und Kameras werden auf die Hoffnungsträgerin des deutschen Nationalteams gerichtet sein. Schließlich wird von der Duisburgerin nicht weniger erwartet, als dass sie die DFB-Auswahl zurück an die Weltspitze führt und eine neue Erfolgsära begründet.

Dass ihr Team zum Start ins WM-Jahr gleic...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.