• OXI
  • Autoindustrie

Ein besonderes Geschäftsmittel

Warum ausgerechnet das Auto? Fünf Anmerkungen zu den Eigenheiten einer globalen »Schlüsselindustrie«

  • Von Stephan Kaufmann
  • Lesedauer: ca. 9.0 Min.

Drei Jahre nach seinem Beginn macht der sogenannte »Diesel-Skandal« immer noch Schlagzeilen. Er hat nicht nur offengelegt, dass ein großer Teil des Erfolgs der deutschen Vorzeigebranche auf Betrug basierte. Er zeigte auch die enge Beziehung dieser Branche zur Politik, die diesen Betrug deckte und bis heute versucht, seine Folgen industriefreundlich zu minimieren.

Der Staat als Helfer krimineller Geschäftsleute – wie kann das sein? Auf diese Frage werden zwei ungenügende Antworten gegeben: erstens die Stärke der deutschen »Autolobby«, die die Politik in ihrem Sinne beeinflusst; zweitens die Tatsache, dass an der deutschen Autobranche Millionen von Arbeitsplätzen hängen, die geschützt werden müssen.

Beide Antworten sind einerseits richtig, andererseits irreführend. Denn das Lobby-Argument lässt offen, warum es gerade die Autolobbyisten sind, die bei Politikern auf offene Ohren stoßen? Das Arbeitsplatz-Argument lässt offen, waru...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.