Werbung

Russland will Umsturz in Venezuela verhindern

Moskau. Russland will alles unternehmen, um einen Sturz des venezolanischen Staatschefs Nicolás Maduro zu verhindern. »Wir haben große Angst, dass die USA ein Blutvergießen provozieren könnten, um einen Grund für einen Einmarsch in Venezuela zu finden«, sagte die Vorsitzende des Föderationsrates, Valentina Matwijenko, am Sonntag in Moskau. Konkrete Schritte nannte Matwijenko der Agentur Interfax zufolge nicht. Am Samstag hatte Außenminister Sergej Lawrow Drohungen der USA erneut scharf kritisiert. Washington mische in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates ein, erklärte Lawrow nach einem Telefonat mit seinem US-Kollegen Mike Pompeo. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!