Werbung

USA werten EU-Vertretung nach Protest wieder auf

Brüssel. Nach scharfen Protesten aus Brüssel haben die USA eine Entscheidung zur diplomatischen Abwertung der EU-Vertretung in Washington wieder zurückgenommen. Die EU-Vertretung werde ab sofort wieder wie die eines Nationalstaates behandelt, ließ das US-Außenministerium am Montag in Brüssel mitteilen. Die EU sei eine »einzigartig wichtige Organisation« und »einer von Amerikas wertvollsten Partnern«, wenn es darum gehe, Sicherheit und den Wohlstand in der Welt zu sichern. Die EU war in Washington zuletzt nur noch wie eine internationale Organisation behandelt worden. Dies bedeutete, dass sie in der protokollarischen Rangordnung unter der von Nationalstaaten stand. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!