Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Messe für Tourismus ist gestartet

Kritik wegen Homophobie an Partnerland Malaysia

Berlin. Mit der vorsichtigen Hoffnung auf ein erneut starkes Urlaubsjahr nach dem Rekordjahr 2018 hat am Dienstagabend die weltgrößte Reisemesse ITB in Berlin begonnen. Die deutsche Tourismusbranche rechnet trotz eines verhaltenen Starts in das Sommergeschäft mit leicht steigenden Umsätzen in diesem Jahr. »Die Reiselaune ist grundsätzlich vorhanden«, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, Michael Frenzel.

Schwerpunkte der diesjährigen ITB sind das Geschäft mit Touren und Ausflügen sowie Virtual Reality im Tourismus. Beiden Segmenten wurden erstmals eigene Bereiche gewidmet, teilte die Messe Berlin mit. Etwa 10 000 Aussteller aus 181 Länd...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.