Politiker mit Sinn für Humor

Das Ofenhaus war in den vergangenen Jahren gedrängt voll, wenn die Linksfraktion von Bernau (Barnim) zum Politischen Aschermittwoch einen extra einstudierten Kabarettabend aufführte. Diesmal lud das Team um Fraktionschefin Dagmar Engelmann in die erheblich größere Stadthalle - und es blieb auch dort kein Stuhl frei. Das Publikum weiß, dass es hier was zu lachen gibt und kommt gern.

Unter Leitung von Dieter Korczak spielen Stadtverordnete und solche, die es noch werden können - weil sie bei der Kommunalwahl am 26. Mai für die LINKE antreten. Eine Ausnahme unter den Darstellern ist Marek Lipp. Mit 17 Jahren darf er zwar am 26. Mai schon Kreuze auf dem Wahlzettel machen (aktives Wahlrecht ab 16). Auf dem Wahlzettel stehen darf sein Name aber noch nicht. Dazu müsste er 18 Jahre alt sein.

Im Stadtparlament von Bernau ist die LINKE im Moment stärkste Kraft, und das will sie bleiben. Wenn die Kandidaten mit so viel Elan und Freude an der Sache ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 509 Wörter (3077 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.