Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Politiker mit Sinn für Humor

Das Ofenhaus war in den vergangenen Jahren gedrängt voll, wenn die Linksfraktion von Bernau (Barnim) zum Politischen Aschermittwoch einen extra einstudierten Kabarettabend aufführte. Diesmal lud das Team um Fraktionschefin Dagmar Engelmann in die erheblich größere Stadthalle - und es blieb auch dort kein Stuhl frei. Das Publikum weiß, dass es hier was zu lachen gibt und kommt gern.

Unter Leitung von Dieter Korczak spielen Stadtverordnete und solche, die es noch werden können - weil sie bei der Kommunalwahl am 26. Mai für die LINKE antreten. Eine Ausnahme unter den Darstellern ist Marek Lipp. Mit 17 Jahren darf er zwar am 26. Mai schon Kreuze auf dem Wahlzettel machen (aktives Wahlrecht ab 16). Auf dem Wahlzettel stehen darf sein Name aber noch nicht. Dazu müsste er 18 Jahre alt sein.

Im Stadtparlament von Bernau ist die LINKE im Moment stärkste Kraft, und das will sie bleiben. Wenn die Kandidaten mit so viel Elan und Freude an der Sache ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.