Kartoffeln, Tomaten, Solidarität

Trotz politischer Differenzen vereint - historisch war das am Frauentag möglich.

  • Von Ulrike Wagener und Lotte Laloire
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Die Geschichte der Frauenbewegung lässt sich nicht geradlinig erzählen. Was jedoch die verschiedenen Wellen, Etappen oder wie sie sonst genannt werden, eint, ist der Kampf für die Abschaffung von Unterdrückungsverhältnissen.

Der Internationale Frauentag - oder Frauenkampftag - zeugt davon. Vorgeschlagen wurde er zunächst auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz 1911. Vorbild dafür war der erste nationale Frauentag in den USA. Dort hatten sich bürgerliche und sozialistische Frauenrechtlerinnen zusammengeschlossen, um für das Frauenwahlrecht zu kämpfen. Und auch in Deutschland schaffte es dieser Tag - zunächst am 19. März, seit 1921 dann am 8. März - bürgerliche und sozialistische Frauen auf der Straße zusammenzubringen, für Gleichberechtigung.

Als erste sichtbare Protestbewegungen von Frauen in Deutschland könnte man die Kartoffelunruhen von 1847 bezeichnen. Auslöser dafür waren die hohen Kartoffelpreise...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 958 Wörter (6897 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.