Schlechte Erfahrung mit Fusionen

Commerzbank berappelt sich allmählich wieder - ein Zusammenschluss mit der Deutschen Bank würde stören

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Deutsche Bank will nach Informationen der »Welt am Sonntag« mit der Commerzbank die Möglichkeit einer Fusion ausloten. Es habe bereits »inoffizielle Kontakte in sehr kleiner Runde gegeben«, hieß es in einem Bericht am Wochenende.

Beide Institute wollten den Bericht nicht kommentieren. Bei der Bilanzvorlage Mitte Februar hatte Commerzbank-Chef Martin Zielke zu dem von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorangetriebenen Fusionsplan gesagt: »Es macht aber überhaupt keinen Sinn, solche Spekulationen zu kommentieren oder sich daran zu beteiligen.«

Ohnehin hat die Commerzbank schlechte Erfahrungen mit einem Zusammenschluss gemacht: Während sie ums wirtschaftliche Überleben rang, schloss sie im Mai 2009 die Fusion mit der ebenfalls schwächelnden Dresdner Bank ab. »Milliardengrab« ist noch eine der freundlicheren Bezeichnungen für die Folgen des Fusionsprozesses mitten in der Finanzkrise. Vor zehn Jahren stieg der Bund bei der Commerzb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 545 Wörter (3965 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.