Eltern des Journalisten Billy Six im Landtag

Andere Parteien stimmen nicht für den AfD-Antrag zur Freilassung des in Venezuela Inhaftierten

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Eltern des in Venezuela verhafteten freien Journalisten Billy Six aus Neuenhagen haben sich am Dienstag bei einer Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Landtag an die Öffentlichkeit gewandt. Vater Edward warf der Bundesregierung Untätigkeit vor. Dies stehe in krassem Widerspruch zu Reaktionen anderer Staaten. Während Frankreich, Spanien und Kolumbien gegen die Verhaftung von Journalisten aus ihren Ländern Protest einlegten, habe die Bundesregierung das nicht getan. »Sie haben uns nicht einmal darüber informiert«, schimpfte Edward Six. Er machte Außenminister Heiko Maas (SPD) Vorwürfe. Als Eltern seien sie »im Treppenhaus des Außenministeriums abgefertigt« worden.

Nach Angaben von Edward Six hat sein Sohn in den vergangenen zehn Jahren aus Ägypten, der Ukraine, dem Donbass, aus Libanon und Syrien berichtet. Er werde »in die rechte Ecke geschoben«. Das Ausbleiben des offiziellen Protestes der Bundesregierung werde von Venezuela als Best...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 475 Wörter (3293 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.