Werbung

100 Prozent Zustimmung für nordkoreanische Volksversammlung

Seoul. Bei der Wahl zur Obersten Volksversammlung in Nordkorea haben alle 687 Kandidaten nach offiziellen Angaben eine Zustimmung von 100 Prozent erhalten. Zwei Tage nach der Wahl des Parlaments vermeldeten die staatlichen Medien am Dienstag den Ausgang. Während sich Staatschef Kim Jong Un nach Berichten südkoreanischer Medien nicht in die Volksversammlung wiederwählen ließ, habe er seiner einflussreichen jüngeren Schwester Kim Yo Jong einen Abgeordnetensitz verschafft. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!