Knochenkämme aus Tonga zum Tätowieren

Ältestes Tätowier-Set

Das vermutlich älteste Tätowier-Werkzeug der Welt kommt aus dem Pazifikstaat Tonga. Das Set ist nach Untersuchungen mit der Radiokarbon-Methode etwa 2700 Jahre alt, wie Forscher der Australian National University (ANU) in Canberra im »Journal of Island and Coastal Archaeology« berichten. Vermutet wird, dass zwei Kämme aus Vogelknochen hergestellt wurden und die anderen beiden Kämme aus Menschenknochen. In der Pazifik-Region wird bis heute noch nach alter Methode tätowiert: mit Tätowierkamm und Holzstab. Das Tätowieren ist allerdings wesentlich früher entstanden und mehr als 5000 Jahre alt. dpa/nd