Kein Problem mit blöden Sprüchen

Celia Sasic ist als Fußballexpertin eine Pionierin im deutschen Fernsehen.

  • Von Frank Hellmann
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.
Treffsichere Expertin: Celia Sasic erzielte in 111 Spielen für das deutsche Nationalteam 63 Tore, neun Mal traf sie dabei vom Elfmeterpunkt.

Der Fernsehsender Sport1 hat Sie zu Saisonbeginn als Novum der deutschen TV-Geschichte vorgestellt. Wie kam es überhaupt dazu, dass Sie zur festen Fernsehexpertin geworden sind?

Mich hat der Chefredakteur Dirc Seemann angerufen und gefragt, ob ich mir das grundsätzlich vorstellen könne, weil sie gerne eine Frau dabei hätten. Ich habe dann noch vor der WM als Gast den »Doppelpass« besucht, und so sind wir zusammengekommen und haben gesagt, wir gehen das an.

Man musste Sie nicht groß überreden?

Der Fußball war nun mal ein riesiger Teil meines Lebens, den ich aber bis dahin fast nur als Spielerin erlebt habe. Mir war es wichtig, nach der aktiven Karriere die anderen Felder kennenzulernen. Das ist jetzt eine Möglichkeit, um von außen zu betrachten: Wie schauen die Medien drauf? Wie funktioniert das alles? Insofern musste man mich gar nicht überreden, denn ich kann meine eigene Meinung vertreten und muss nicht irgendetwas sag...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1064 Wörter (6517 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.