Preußen-Blues

Ein Roman über die deutsch-türkische Rechte

  • Von Stefan Malta
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind alt und spielen sich zum Großteil auf der politischen Rechten ab, unter Militaristen und Ähnlichen. Der Schriftsteller Zafer Şenocak drückt es in seinem Roman »Deutsche Schule« so aus: »Zwischen den Deutschen und den Türken gibt es weniger Freundschaft als vielmehr Ähnlichkeiten, wenn wir einmal die Waffenbrüderschaft im Weltkrieg beiseite lassen. Dieses Bündnis war unter den damaligen Bedingungen unausweichlich. Im Grunde genommen waren die Preußen und Türken ringsum von Feinden umzingelt. Beide Völker waren getrieben von einem Vernichtungswillen, der aus der Furcht rührte, selbst vernichtet zu werden.«

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 321 Wörter (2153 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.