Die Lethargie lümmelt

Kramen in Fächern: Günter Kunerts wiederaufgetaucher Roman »Die zweite Frau«

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Literatur ist ein Verfahren, um Meinungsbesitzer von ihren mitgebrachten Vorstellungen zu entfremden. Literatur kontert den Systemgeist aus. Für diese Praxis war Günter Kunert im Osten einer der brillanten Dichter. Er sah sich letztlich nicht als Autor der, sondern nur als Autor in der DDR. An diesem rotgerahmten Lebensort schrieb er sich an den Rand - hatte eines Tages zu genau beobachtet, hatte zu trefflich gespottet, hatte zu ausdauernd den hymnischen Ton verweigert. Ende der 70er Jahre ging er in den Westen. »Kramen in Fächern« hieß ein Prosaband Kunerts, lange her.

• Buch im nd-Shop bestellen
Günter Kunert: Die zweite Frau. Wallstein, 200 S., geb., 20 €.

Vor einiger Zeit kramte er selber - und fand beim Aufräumen ein altes Romanmanuskript von 1974/75. Ein Text von einer Art, dass sogar dieser von Beruf und Berufung her äußerst Freche s...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 670 Wörter (4352 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.