Werbung

Guaidó-Gesandte übernehmen Kontrolle über Vertretungen in USA

Miami. Gesandte des selbsternannten Übergangspräsidenten von Venezuela, Juan Guaidó, haben die Kontrolle über drei diplomatische Vertretungen des Landes in den USA übernommen. Der von Guaidó ernannte Botschafter in den USA, Carlos Vecchio, teilte am Montag mit, es handle sich um zwei Militärgebäude in Washington und das Konsulat in New York. Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza sprach von einer »erzwungenen und illegalen Besetzung«. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!