Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Motorradtour im Pflegeheim

Videospiele in der Altenhilfe sollen Gesundheit fördern und Gemeinschaft stiften

  • Von Dieter Sell, Bremen
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit dem rechten Arm holt Margret Warnken kräftig aus und schwingt ihre Hand in einem weiten Bogen nach vorne. Ein Kamerasensor überträgt die Bewegung der 85-Jährigen über eine Spielekonsole auf einen Fernseher, der eine virtuelle Figur auf einer Kegelbahn zeigt. Ihr Schwung bringt den Mann in Bewegung, und der lässt eine Kugel über die Bahn rollen. »Alle neune«, ruft das Publikum im Bremer Johanniterhaus und klatscht begeistert Beifall.

Das Altenheim hat sich einer Studie angeschlossen: In den nächsten Monaten soll in bundesweit 100 ausgewählten Pflegeeinrichtungen untersucht werden, ob digitale Videospiele die Gesundheit Älterer fördern können. Die Spielkonsole namens »Memore-Box« stammt vom Hamburger Unternehmen »RetroBrain« und steht nun auch im Sa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.