Werbung

Blick auf die Welt

Beste Musik national

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Im vergangenen Jahr hat PUR das 16. Album herausgebracht. »Zwischen den Welten« startete wie alle Alben zuvor sofort durch. Seit mehr als drei Jahrzehnten und mit fast zehn Millionen verkauften Tonträgern gehören die Musiker um Frontmann Hartmut Engler damit zu den erfolgreichsten Bands Deutschlands.

»Mit ihrer unverkennbaren Mischung aus deutschsprachigem Rock, Pop und Schlager schaffen sie wahre Hymnen, deren authentische Texte ihre Fans seit Jahrzehnten begeistern und zum Mitsingen inspirieren«, begründet die Redaktion der »Goldenen Kamera« ihre Entscheidung. »PUR bleibt sich selbst treu, ohne aber den Schritt in die Moderne zu verpassen. Viele ihrer Songs drehen sich um Themen, die das wahre Leben betreffen. Ob voller Gefühl, voller Energie oder ein wenig sentimental - PUR schafft vor allem auf den Konzerten Momente, die vielen ewig in Erinnerung bleiben.«

Mit dem aktuellen Album nimmt PUR seine Fans mit auf die Reise zwischen den Welten - ein Perspektivwechsel durch Reisen, Bücher, Gespräche und Erlebnisse. »Es geht um den Blick auf die Welt, darum, Toleranz und Verständnis zu entwickeln für vieles auf der Welt, das uns zunächst fremd erscheint«, erklärt Hartmut Engler. Gerade erst haben sie vor ausverkauften Arenen gespielt, und im Sommer geht es mit großer Open-Air-Tour weiter.

Die von Steven Gätjen moderierte Verleihung der »Goldenen Kamera« findet am 30. März 2019 in Berlin statt und wird ab 20.15 Uhr live im ZDF übertragen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen