Werbung

Verbandsgemeinde aus vier Städten gebildet

Cottbus. Die vier Städte Bad Liebenwerda, Falkenberg, Mühlberg und Uebigau-Wahrenbrück (Elbe Elster) haben sich zu einer Verbandsgemeinde zusammengeschlossen. Der Vertrag wurde am Freitagabend im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda unterzeichnet. Es ist die erste Verbandsgemeinde in Brandenburg. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sagte dazu: Kein Bürger müsse fürchten, etwas zu verlieren - schon gar nicht das Heimatgefühl oder seinen Heimatort. »Die vier Städte bleiben selbstständig, mit eigenen Organen, mit eigenen Aufgaben. Nur die hauptamtliche Verwaltung wird konzentriert«, sagte Woidke. Federführend soll Bad Liebenwerda werden. Bürgermeister Thomas Richter (CDU) erklärte: »Wir sind politisch nicht alle aus dem gleichen Stall, aber das hat hierbei eine untergeordnete Rolle gespielt.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!