7,5 Millionen fürs Konzernlenken

Mehrjährige Boni machen das Gehalt von DAX-Vorstandsvorsitzenden besonders üppig

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Mit seinem sagenhaftem Jahresgehalt Beiersdorf-Chef und Handcremehersteller Stefan Heidenreich eigentlich weniger steif in die Kamera lächeln können.

Lange Zeit galt Martin Winterkorn als der am besten verdienende Konzernlenker Deutschlands. Dass der VW-Chef, der im Zuge des Dieselskandals den Autobauer verlassen musste, für das Jahr 2011 sage und schreibe 17,4 Millionen Euro an Vergütungen erhielt, löste damals eine Gerechtigkeitsdebatte über ausufernde Managergehälter aus. Nun toppte Beiersdorf-Chef Stefan Heidenreich Winterkorns damaliges Spitzengehalt noch mal um rund sechs Millionen Euro. Mit 23,5 Millionen Euro für 2018 ist Heidenreich der bis dato am höchsten bezahlte Konzernlenker hierzulande.

Im Schnitt verdienten die Vorstandsvorsitzenden der größten deutschen Aktiengesellschaften vergangenes Jahr rund 7,5 Millionen Euro und damit 3,6 Prozent mehr als 2017. Das geht aus einer Studie über Managervergütungen hervor, die das Beratungsunternehmen hkp am Montag veröffentlichte. Dafür werteten die Berater die bislang vorliegenden Vergütungsberichte von 28 der insgesamt 30 K...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 588 Wörter (4249 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.