Werbung

Geschlossene Balkanroute: Bulgarien lobt Rolle der Türkei

Sofia. Drei Jahre nach der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge aus Krisengebieten lobt Bulgarien die Rolle der Türkei bei der Bekämpfung der illegalen Migration. »Die (Flüchtlings-)Vereinbarung der EU mit der Türkei ist wichtig für alle europäischen Staaten«, betonte der bulgarische Ministerpräsident Boiko Borissow am Montag in Sofia bei einem Treffen mit dem türkischen Generalstaatsanwalt Mehmet Akarca. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen