Überschätzte Spionagecodes

Alte Geheimschriften mitunter bis heute unlesbar

Von Mike Mlynar

Ein beliebtes Spannungselement in Krimis, besonders in Spionagekrimis, sind Geheimcodes - bzw. diese zu »knacken«. Meist werden in der Handlung sogar Versatzstücke davon zum intellektuellen Zünglein an der Waage hochstilisiert. So wie aber reale Kriminalfälle meist viel profaner ablaufen als ihre literarischen Adaptionen, so spielt auch die geheimnisumwobene Kryptologie in der realen Spionage und Diplomatie eher eine Nebenrolle. Etwas desillusionierend dürfte in dieser Hinsicht ein Zitat von Friedrich L. Bauer (1924-2015) sein, lange Mathematikprofessor in München und bundesdeutscher Informatikpionier. In seinem Standardwerk zum Thema heißt es gleich im Vorwort: »Ohnehin darf das Chiffrier- und Dechiffrierwesen nicht zu kompliziert sein … Am geringsten sind die Ansprüche hier auf militärischem Gebiet ... Dann kommt sofort das Feld der Diplomatie, jedenfalls wenn man etwa darauf besteht, dass der Botschafter selbst die Ver- und Entzifferung vornimmt.« (»Kryptologie - Methoden und Maxime«, Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, 1990; Titel der 2. Auflage: »Entzifferte Geheimnisse«, 1995).

Was jedoch nicht heißen will, dass die moderne Kryptologie nicht eine höchst anspruchsvolle und faszinierende Synthese von Mathematik, Logik und Informatik darstellt. Es ist auch unbestritten, dass sie sich durchaus ihre Meriten erworben hat. Letztere wohl in erster Linie in »offenen« Disziplinen wie in der Archäologie, bei der Entschlüsselung unbekannter Sprachen und Schriften, oder in der Linguistik. Doch selbst dort blieben trotz aller modernen elektronischen Finessen beispielsweise der Diskos von Phaistos (Bronzezeit; Kreta) oder das Voynich-Manuskript (etwa 15. Jh.; aus dem Besitz Kaisers Rudolf II.) bisher unentschlüsselt. Bei unserem Denkspiel wird das hoffentlich nicht so sein:

In dieser Additionsaufgabe tauchten ursprünglich alle Ziffern von 0 bis 9 auf. Übrig geblieben war nach einem Fettfleck - oder Cyberangriff - nur noch dies: 28? + ??4 = ???? - Wie lautete die vollständige Rechnung?