Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kaffee trinken mit Dietmar Woidke

Ministerpräsident setzt unbeirrt von der Kritik der CDU seine Bürgerdialoge fort

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Er hat noch ein paar Minuten. Ihm bleibt genug Zeit. Entspannt, aber mit den gewohnt großen Schritten läuft Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstagabend über das Gelände der Fachhochschule der Finanzen in Königs Wusterhausen. Bewohner der Kommune sowie der Städte und Gemeinden in der Umgebung sind zum Bürgerdialog mit ihm ins Hörsaalgebäude eingeladen. Jeder darf kommen und alle Fragen sind erlaubt. Kurz vor seinem Ziel ruft Woidke freundlich »Guten Abend« zu zwei Arbeitern herüber und ein kleines Stückchen weiter begrüßt er zwei Polizisten mit Handschlag.

Ist das Wahlkampf? Ist das ein unzulässiger Missbrauch des Amtes und der Ressourcen der Staatskanzlei für die Zwecke der SPD? Die oppositionelle CDU hat das so gesehen und bemängelt. Sie hat Woidke kürzlich aufgefordert, die Bürgerdialoge sofort einzustellen. Aber der Ministerpräsident denkt nicht daran. Am Dienstagabend ist der erste Termin nach dieser Kritik. Insgesamt is...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.