Werbung

Gütertransport per Schiff geht zurück

Potsdam. Im vergangenen Jahr sind in Brandenburg weniger Güter per Schiff transportiert worden als noch 2017. Die Gesamtmenge sei um 12,5 Prozent auf 2,7 Millionen Tonnen gesunken, teilte das Statistikamt Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Allein im Bereich Kohle, Erdöl und Erdgas habe der Rückgang 594 000 Tonnen betragen - und damit mehr als 90 Prozent. 12,7 Prozent der transportierten Güter wurden innerhalb Brandenburgs befördert. 55,9 Prozent der Binnenschiffe fuhren unter deutscher Flagge, 40,8 Prozent unter polnischer. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!