Der Staat als letzte Rettung

Als Reaktion auf die US-Sanktionen trennen sich russische Oligarchen von Anteilen an ihren Unternehmen

  • Von Felix Jaitner
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Im US-Finanzministerium gibt es eine Abteilung mit der vielsagenden Bezeichnung »Amt für die Kontrolle von Auslandsvermögen«, kurz OFAC. Der Webseite zufolge recherchiert es im Auftrag des Ministeriums Ziele für mögliche Sanktionen und beschränkt gegebenenfalls deren Möglichkeiten, am internationalen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Dazu gehören üblicherweise international gesuchte Terroristen oder Drogendealer, seit jüngster Zeit aber auch eine wachsende Zahl russischer Regierungsvertreter und Oligarchen.

»Die russische Regierung arbeitet für den unverhältnismäßigen Vorteil der Oligarchen und Regierungselite«, rechtfertigte US-Finanzminister Steven Mnuchin, ein ehemaliger millionenschwerer Investmentbanker, vor einem Jahr die Maßnahmen Washingtons. Durch Sanktionsverschärfungen solle verhindert werden, dass »Oligarchen und die Eliten von diesem korrupten System profitieren«.

Die Sanktionsmaßnahmen gegen sieben namentlich genann...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 588 Wörter (4420 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.