Gebäudereiniger: Minijobs abschaffen

Berlin. Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks fordert eine Abschaffung der Minijobs. Ein 450-Euro-Job sei für Arbeitgeber die teuerste Beschäftigungsvariante und auch aus Sicht der Arbeitnehmer unattraktiv, sagte der Verbandsvorsitzende Thomas Dietrich den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Jede Lohnerhöhung führe dazu, dass Minijobber weniger arbeiten wollten, um die Verdienstgrenze nicht zu überschreiten. Besser wären voll steuer- und sozialversicherungspflichtige Jobs. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung