Rassistische und islamfeindliche Attacken

In Berlin sind mehrere Menschen islamfeindlich und rassistisch beschimpft und attackiert worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, beleidigte ein 48-Jähriger im Ortsteil Mariendorf am Samstagabend eine Frau, drei Jugendliche und einen Mann islamfeindlich. Am Samstagmorgen soll zudem ein 60-Jähriger eine 53-Jährige im Ortsteil Grünau rassistisch beleidigt haben. Eine 81-Jährige sei hinzugekommen und habe die Frau ebenfalls rassistisch beleidigt, geschlagen und bespuckt. Die 53-jährige Angegriffene berichtete auf einem Polizeirevier von dem Vorfall. In Oberschöneweide beleidigte eine 33-Jährige einen 42-Jährigen laut Polizei fremdenfeindlich und schlug ihm ins Gesicht. In allen drei Fällen ermittelt der Staatsschutz.

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Berliner*innen werden laut gegen Verdrängung / Außerdem: Brandanschlag gegen Hausprojekt / Tramlinie durch den Görli / Berliner Vermüllung
    • Länge: 00:16:57 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung